von Veltheim (Ohe) nach Kloster Riddagshausen (Braunschweig)

Nach der Messe ging es über das Schloß Veltheim Richtung Braunschweig.

Auch hier sollte es Überraschungen geben. Die Wälder begleiteten mich erfrischend abwechselnd. Erst spät bemerkte ich, dass ich mich auf einem ehemaligen militärischen Gelände befand, das sich eine ungeheure Artenvielfalt erhalten hat.

Den schönen Abschluss von drei Tagen Wanderschaft bildete die Zisterzienser-Klosteranlage von Riddaggshausen. Und hier durfte ich dann das Ende der braunschweigischen Stempelseeligkeit erleben. Der evangelische Kirchenvogt (kath. = Küster) Jürgen Sackmann meinte freundlich, dass man schlicht den Stempel noch nicht ausgepackt habe und belohnte mich dafür mit einer kurzen Führung in der ehemaligen Abtei. Es war wunderbar!

#finiseuropae #jakobsweg #stjamesway #caminodesantiago #riddagshausen

A post shared by Bernd (@huettemann) on

Das waren meine ersten schönen Eindrücke von Braunschweig, das ich zu meiner Schande nie besucht habe.

nächste Etappe von Braunschweig nach Woltwiesche