Mein Camino ins gebirgichte Westfalen (oder: ab in die Heimat!)

Mein Camino ins gebirgichte Westfalen (oder: ab in die Heimat!)

>> Englisch

ein Dorf im gebirgichten Westfalen: überaus malerische Schönheit seiner Lage in der grünen Waldschlucht eines bedeutenden und geschichtlich merkwürdigen Gebirges. Das Ländchen, dem es angehörte, war damals einer jener abgeschlossenen Erdwinkel ohne Fabriken und Handel, ohne Heerstraßen, wo noch ein fremdes Gesicht Aufsehen erregte und eine Reise von dreißig Meilen selbst den Vornehmeren zum Ulysses seiner Gegend machte – kurz, ein Fleck, wie es deren sonst so viele in Deutschland gab, mit all den Mängeln und Tugenden, all der Originalität und Beschränktheit, wie sie nur in solchen Zuständen gedeihen.
Annette von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche

Wieder auf dem Jakobsweg! #FinisEuropae & #Wanderlust: nach 559 km weitere 90 km von insgesamt 3,000 km nach Santiago de Compostela! Bald starte ich von Höxter an der Weser in meine Heimatstadt Paderborn, das gebirgichte Westfalen durch das Eggegebirge. Es ist eine alte Region voller grüner Hügel und mit vielen barocken Kirchen – und am wichtigten: mit vielen Dörfen meiner Kindheit wo ein Großteil meiner Vorfahren ihr hartes Bauernleben verbracht haben. Mein erster Tag wird mich nach Brakel führen, wo ich in ein Kloster einkehren werden. Auf dem Weg werde ich einen kleinen Abstrecher zu jenem Dorf machen, wo Anne von Droste-Hülshoff das erste mal von der Judenbuche hörte.

Mein ganzer Jakobsweg von Höxter nach Paderborn hier .