Über Schengen nach Lothringen

Bei Schengen kratze ich das zweite Mal an Luxemburg auf meinem langen Weg von Berlin nach Santiago de Compostela. Endlich geht es nach Frankreich. Mitte September werde ich von Trier aus nach Toul wandern. Es werden 220 km durch eine mir noch weitgehend unbekannte Kernregion Europas.
Los geht es an der Benediktinerabtei im Süden Triers, dann fast immer an der Mosel entlang Richtung Metz. Nach Schengen ist es nur einen Katzensprung und dann geht es gleich nach Frankreich. Ich werde bei Cattenom den Weg nach Santiago kurz verlassen. Ich möchte den Bauernhof besuchen, wo mein Großvater Fritz Heusipp nach dem Krieg als Kriegsgefangener arbeiten musste. Die Tochter des Bauern lebt noch heute und hat mich auf einen Kaffee eingeladen. Es wird also ein ganz besonderer Schengenraum! Meine Tourplanung auf Komoot.