Meine Tour Eifel: Jakobsweg nach Luxemburg/Trier

Es wurde meine letzte große Strecke in Deutschland, bevor es über Schengen nach Lothringen gehen soll. Meine letzten 236 Kilometer auf meinem Jakobsweg von Berlin nach Santiago de Compostela begannen in Weilerswist in der Kölner Bucht. Auf der „Via Coloniensis“ wanderte ich durch die Eifel bis Trier, mit einem kurzen „Echternacher Sprung“ nach Luxemburg. Wie erhofft, habe ich in Corona-Zeiten den Kopf frei zu bekommen. Der „Eifel-Camino“ war relativ einsam, mit einer mäßigen Infrastruktur, aber vielen positiven Überraschungen. Viele katholische Gemeinden waren recht gut auf Jakobspilger eingerichtet. Genau wie ich es geahnt habe, traf ich keine Mitpilgerinnen oder -pilger. Lag es an Corona, oder an einem abnehmendem Hype? Immerhin folgte mir ein Pärchen einen Tag hinter mir. Wir tauschten digital Tipps und Ideen aus. Helden am Wege gab es aber auch in der Eifel und vor allem in Luxemburg. Wunderbar! 

Seit Berlin war es noch viel Stückwerk, mit vielen positiven Überraschungen. Wie erwartet wurde es landschaftlich und konfessionell eine ähnliche Strecke wie im Sauerland und im Hochstift Paderborn. Aber als Westfale genoss ich die spürbar menschliche Offenheit mit der einnehmenden rheinischen und moselfränkischen Mundart. Irgendwann habe ich auch die Kölsch/Bitburger-Grenze überschritten und am Schluss natürlich die Weinbaugrenze. Römerreste begleiteten mich ohnehin schon seit Köln, fulminant kulminierend in der alten Kaiserstadt Trier.

Wieder eine Premiere: ich werde eine unbekannte Landschaft und neues Weltkulturerbe in der Region kennenlernen. Mit Echternach und Trier warten auf mich die ältesten Städte Luxemburgs und Deutschlands. Spirituell dürfte es in vielen Messen und Kirchen, aber ganz besonders in der Natur werden. 

Meine Wege von Weilerswist nach Trier auf Komoot. 

Meine Etappen von Berlin nach Weilerswist.
Meine letzte Etappe in die Kölner Bucht. 

Die wichtigsten Orte auf dem Weg (mit Übernachtung): Euskirchen (Haus Maria Rast) – Bad MünstereifelBlankenheim (Pfarrhaus St. Mariä Himmelfahrt) –  Kronenburg (Haus am Burgturm) – Prüm (Jugendherberge) – Waxweiler (Gemeinde Dechant-Faber-Haus) – NeuerburgMettendorf (Hotel Kickert) – Ferschweiler Plateau – Echternach (Paroisse Saint Willibrord) – Welschbillig – Beßlich (Zum Wiesengrund) Trier

Pilgerstempel